Erdähnlicher Planet in unserer Galaxie entdeckt?

26. August 2010, 23:25
131 Postings

NASA: Das Weltraumteleskop "Kepler" hat ein verblüffendes Planetensystem aufgespürt

Washington - Die US-Raumfahrtbehörde NASA hofft, in unserer Galaxie einen erdähnlichen Planeten gefunden zu haben. Rund eineinhalb Jahre nach seinem Start habe das Weltraumteleskop "Kepler" ein verblüffendes Planetensystem aufgespürt, wie die Wissenschaftler am Donnerstag mitteilten. Dieses System könne auch eine sogenannte Super-Erde enthalten, ein Planet mit dem 1,5-fachen Radius der Erde. Voraussetzungen für Leben herrschten dort allerdings wegen der gewaltigen Hitze nicht.

Allerdings müsse noch genau untersucht werden, ob es sich wirklich um einen Planeten handele - auch wenn das höchstwahrscheinlich sei. Um sicher zu sein, müsse zum Beispiel ausgeschlossen werden, dass es sich um eine optische Täuschung handele, die von einem anderen Stern verursacht werden könnte, sagte einer der Autoren der Studie, Matthew Holman vom Harvard-Smithsonian Center für Astrophysik.

Planetensystem

Bei dem Fund im Sternenbild Leier handele es sich um ein Planetensystem, in dem zwei extrem heiße Planeten von der Größe des Saturn schnell um einen Stern kreisten. Der Stern namens Kepler-9 sei ähnlich unserer Sonne und rund 2.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Die extrem heißen Planeten haben die Namen Kepler-9b und Kepler-9c erhalten. Sie umkreisen ihren Stern in 19,2 bzw. 38,9 Tagen. Bei einem dritten, noch nicht identifizierten Objekt könnte es sich um den erdähnlichen Planeten handeln - mit einem Stern-nahen Orbit von 1,6 Tagen.

Es ist das erste bisher unbekannte System, das mit Hilfe des "Kepler"-Teleskops bestätigt wurde. Im Fachjournal "Science" berichten die Forscher ausführlich über den Fund.

Hintergrund

Die US-Sonde war im vergangenen Jahr zu einer großangelegten Suche nach einer "zweiten Erde" außerhalb unseres Sonnensystems gestartet. Das Teleskop soll mindestens dreieinhalb Jahre lang weit mehr als 100.000 Sterne in der Milchstraße ins Auge fassen und nach Gesteinsplaneten absuchen, auf denen Voraussetzungen für Leben herrschen könnten. (APA/red)

  • Illustration der Planeten Kepler-9b und Kepler-9c in den Umlaufbahnen um ihren Stern
    illustration: nasa/ames/jpl-caltech

    Illustration der Planeten Kepler-9b und Kepler-9c in den Umlaufbahnen um ihren Stern

Share if you care.