Facebook klagt Seite für Verwendung von "book"

26. August 2010, 15:58
52 Postings

Lehrerplattform Teachbook soll Namen ändern - Soziales Netzwerk sieht Markenrechte verletzt

In San Francisco wird der Internet-Dienstleister Teachbook zurzeit von Facebook geklagt, das berichtet die Los Angeles Times. Das soziale Netzwerk will in der Namensgebung eine Markenrechtsverletzung erkannt haben.

Das Problem möchten die Betreiber von Facebook in den Wortteil "book" sehen, welches bei Online-Netzwerken einen hohen Wiedererkennungswert habe - wie aus der Klagschrift hervorgeht.

Vergangenes Jahr stellten Teachbook-Verantwortliche einen Antrag beim Patent- und Markenamt in den USA. Man wollte die Marke Teachbook schützen lassen, doch legte Facebook dagegen Beschwerde ein.

Bedrohung

Bei Teachbook handelt es sich um eine Plattform für Lehrkräfte, welches den gegenseitigen Austausch von Stunden- und Lehrplänen sowie Lernmaterial ermöglicht. Obwohl Teachbook keinen direkten Konkurrenten des sozialen Netzwerks darstellt, ist Facebook die Namensgebung ein Dorn im Auge. Zwar habe man im Allgemeinen nichts gegen die Verwendung von "book" bei der Namensgebung, doch versuche das Unternehmen durch die namentliche Ähnlichkeit vom guten Ruf des Netzwerks zu profitieren. (pd)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Facebook klagt Online-Plattform Teachbook wegen des Wortteils "book".

Share if you care.