Künstliche Hornhaut verbessert Sehkraft

26. August 2010, 12:19
6 Postings

Alternativ zur Spenderhornhaut: Synthetisches Collagen lässt Zellen und Nerven wieder wachsen

Linköping - Hornhäute, die im Labor hergestellt wurden, haben die Sehkraft von zehn schwedischen Patienten wieder deutlich verbessert. Wissenschaftler der Linköpings universitet haben die Hornhaut vollständig aus synthetischem Collagen hergestellt. Sie könnten eines Tages eine wirkliche Alternative zu gespendeten Hornhäuten darstellen.

Sehkraft herstellen

Individuell angepasst, fördern sie die Regeneration von Nerven und Zellen im Auge. Es ist das erste Mal, dass die Sehkraft mit einem derartigen Verfahren wieder hergestellt werden konnte. Details der Studienergebnisse wurden in Science Translational Medicine veröffentlicht. Schädigungen der Hornhaut sind weltweit die zweithäufigste Ursache für Erblindung. Betroffen sind fast zehn Mio. Menschen.

Die biosynthetischen Hornhäute wurden aus einer synthetischen Version des menschlichen Collagens hergestellt und sollen die Kornea so genau wie nur möglich nachbilden.

Synthetische Hornhäute angenommen

Bei zehn Patienten wurde das geschädigte Gewebe der Hornhaut entfernt und durch die Implantate ersetzt. Die Wissenschaftler beobachteten in den nächsten zwei Jahren genau, wie gut die synthetischen Hornhäute vom Körper angenommen wurden. Bei sechs der Patienten verbesserte sich die Sehkraft von 20/400 auf 20/100.

Das bedeutet, dass sie jetzt Objekte sehen konnten, die vier Mal weiter entfernt waren. Die Sehkraft konnte bei allen Patienten wieder hergestellt werden. Ein Teil benötigte eine zusätzliche Unterstützung durch Kontaktlinsen. Alle Studienteilnehmer befanden sich auf einer Warteliste für Hornhautspenden.

Gewebe im Auge wächst nach

May Griffith, eine der Autorinnen der Studie, erklärte, dass der Erfolg des Projekts sie überrascht hat. Ziel sei es vorerst nur gewesen, die Sicherheit der synthetischen Hornhäute zu testen. Die Verbesserung der Sehkraft sei ein unerwarteter Bonus gewesen. Der Erfolg der Implantate beruht auf ihrer Fähigkeit, Gewebe im Auge wieder nachwachsen zu lassen. Die eigenen Zellen und Nerven des Patienten sind es, die in einem vorgefertigten Gerüst zu einer neuen Hornhaut werden. Entscheidend sei daher die Stimulation der Regeneration.  (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Menschliches Auge nach einer Hornhauttransplantation.

Share if you care.