Häupl will, dass Rathaus "koalitionsfreier Raum" bleibt

26. August 2010, 11:08
32 Postings

SPÖ will Absolute erhalten und keine Koalitionsüberlegungen anstellen

Das Wiener Rathaus soll auch nach der Wien-Wahl koalitionsfreier Raum bleiben. Bürgermeister und SPÖ-Spitzenkandidat Michael Häupl hat weiterhin die Absolute als Ziel: "Wir arbeiten hart daran, keine Koalitionsüberlegungen anstellen zu müssen." Die Wiener SPÖ startet offiziell Anfang September in den Wahlkampf - mit Inhalten, wie Häupl versprach.

"Wir werden unsere Vorstellungen zu Wirtschaft, Bildung, Sicherheit und Zusammenleben in der Stadt präsentieren", kündigte er an. Mit der politischen Konkurrenz, also etwa der FPÖ, werden sich die SPÖ-Wahlplakate nicht direkt auseinandersetzen. "Das Niveau des Herrn Strache kann ich nicht erreichen", zeigte er sich überzeugt: "Das heißt aber nicht, dass wir uns jede Beleidigung gefallen lassen." Auf den Plakaten der SPÖ werde es aber jedenfalls um Themen gehen. (APA)

 

Share if you care.