Mediaprint, Moser planen gemeinsame Hauszustellung

25. August 2010, 17:26
5 Postings

Tiroler und Zeitungsriese bestätigen Gespräche

Innsbruck/Wien - Den Prototypen segnete die Wettbewerbsbehörde im März 2010 nach eingehender Prüfung ab: Krone/Kurier-Tochter Mediaprint durfte ihre Hauszustellung von Zeitungen mit jenen der Salzburger Nachrichten zusammenlegen. Max Dasch, Herausgeber und Mehrheitseigentümer der Salzburger Nachrichten, sprach vom "Pilotprojekt" für andere Länder, als DER STANDARD von der Vertriebsfusion berichtete. Der nächste Schritt könnte nun in Tirol erfolgen.

"Noch nichts fix"

Nach STANDARD-Infos plant die Moser Holding (Tiroler Tageszeitung, Bezirksblätter) mit der Mediaprint eine gemeinsame Hauszustellung in dem Bundesland. Die Konzernmanager bestätigen das: Moser-Holding-Vorstandschef Herrmann Petz und Mediaprint-Geschäftsführer Thomas Kralinger verhandeln darüber, auf Anfrage lassen sie verlauten: "Es ist aber noch nichts fix."

Eine solche Kooperation wäre originell: Als die Krone ab den 1990ern den Tiroler Markt mit Abo-Kampfpreisen aufzurollen versuchte, wehrten sich die Tiroler mit Flugblättern über die Dumpingmethoden des Zeitungskonzerns an Mediaprint-Abonnenten in Ostösterreich - und einem erfolgreichen Kartellverfahren gegen den Wiener Riesen.  (fid, DER STANDARD; Printausgabe, 26.8.2010)

Share if you care.