Erste internationale Parade

25. August 2010, 17:12
posten

Rund 2.000 TeilnehmerInnen kamen nach Kathmandu zur Homosexuellen-Parade - Situation von Homo- und Transsexuellen hat sich verbessert

Kathmandu - In Nepal hat erstmals eine internationale Schwulenparade stattgefunden. Hunderte Schwule, Lesben, Transvestiten und UnterstützerInnen nahmen an dem bunten Umzug durch die Hauptstadt Kathmandu am Mittwoch teil. Angeführt wurde die Parade von dem Abgeordneten Sunil Pant, der den Umzug organisiert hatte. Die etwa 2.000 TeilnehmerInnen kamen Angaben Pants unter anderem aus Indien, Japan, Großbritannien und Deutschland. Kleinere Umzüge dieser Art hat es in Nepal in der jüngeren Vergangenheit schon mehrfach gegeben.

In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Situation von Homo- und Transsexuellen in Nepal dramatisch verbessert. Vergangene Woche wurde in dem Himalaya-Land symbolisch die erste Homo-Ehe - zwischen einem Briten und einem Inder - geschlossen. Die nepalesische Regierung hofft durch eine schwulenfreundliche Politik zahlungskräftige TouristInnen anzulocken. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Transgender vor einer Aufführung am Internationalen Tag gegen Homophobie in Nepal. Ihre Situation, und die von Schwulen und Lesben, hat sich in den vergangenen Jahren verbessert.

Share if you care.