iOS4 lähmt iPhone 3G

25. August 2010, 12:59
451 Postings

Zahlreiche Kunden beschweren sich über massive Probleme seit dem Software-Update - Weiteres Update soll helfen

Mit der neuen Software iOS4 verspricht Apple viele neue Funktionen fürs iPhone. Neben Multitasking gibt es etwa auch eine überarbeitete Benutzeroberfläche und einige Features, die die Verwaltung von Apps oder auch Emails erleichtern. Während die neue Software auf den aktuellen Modellen iPhone 3GS und iPhone 4 reibungslos funktioniert, melden sich immer unzufriedene Nutzer von upgedateten iPhone 3G-Geräten.

Gegenüber dem WebStandard berichtet ein betroffener Leser, "das iPhone 3G ist seit dem empfohlenen Update auf iOS4 extrem langsam." Teilweise könne er nicht einmal Anrufe entgegennehmen. "Es benötigt nämlich so lange den Input vom Touchscreen zu verarbeiten, dass der Anrufer inzwischen längst auf der Box landet", so Eduard W.

Zahlreiche Beschwerden

Mit seinem Problem ist der verärgerte iPhone 3G-Besitzer nicht alleine. In einem entsprechenden Eintrag in Apples Support-Forum melden sich hunderte Kunden mit ähnlichen Problemen zu Wort. Der User Marky Angelo etwa listet eine ganze Reihe an Beschwerden auf, die er seit dem Update auf iOS4 beklagt. So würden etwa Apps wie iTunes oder iBooks extrem lange zum Öffnen brauchen. Auch der Kalender sei behäbiger geworden, die Liste könne er ewig fortsetzen. "Ich wünschte, es gäbe ein Feature, um Funktionen abzustellen, die man nicht braucht, aber möglicherweise Speicher fressen (die Spotlight Suche, die neue Rechtschreibkorrektur, etc). Ich denke, wenn diese Features abgedreht werden, würde das iPhone 3G wieder so flüssig und reibungslos funktionieren, wie in den guten alten iOS 2.0-Tagen...", meint Angelo. Insgesamt zählt der Forenbeitrag "Iphone 3G slow after update to IOS4" bereits rund 1.300 Postings.

Keine Lösung gefunden

Eine zufriedenstellende Lösung soll den betroffenen Nutzern nach bislang nicht gefunden worden sein. Tipps wie "mehrfaches Neustarten des Handys" oder die "Rückstellung auf Werkseinstellungen" würden nicht zum Erfolg führen. Ärgerlich sei, dass ein helfendes Update für iOS4 schon länger versprochen worden sei, bislang habe aber noch keine Aktualisierung gefruchtet. Tüftler versuchen ihr iPhone 3G downzugraden oder mittels eines Jailbreaks wieder mit der alten Software zu beglücken. Für Otto Normalverbraucher ist dies jedoch kein zufriedenstellender Ausweg aus der Misere, erwartet man sich doch von einer neuen Software eigentlich Verbesserungen. Auf bekannten Videoplattformen wie Youtube kursieren so auch bereits diverse Beiträge, welche den Unmut über die iOS4-Probleme audiovisuell verdeutlichen.

Enttäuschung

"Das schlimmste für mich als langjähriger Apple-Kunde ist, dass man von Apple einfach alleingelassen wird. Kein "Sorry", kein Entgegenkommen. Apple meint, es gebe dafür keine Haftung, meine Garantiezeit sei vorbei. Ob das rechtlich OK ist, keine Ahnung. Letztlich ist es kein Gebrechen des Telefons, sondern ein Fehler, der von Apple gemacht wurde", zeigt sich Eduard W. verärgert.

Auf Anfrage des WebStandards heißt es von Seiten Apples, dass es derzeit noch keine Stellungnahme zu dem Thema gibt. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 25.8.2010)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    iOS4 macht iPhone 3G noch langsamer

Share if you care.