Wenn Gürteltiere wandern

25. August 2010, 09:38
47 Postings

Am Wochenende findet am Wiener Gürtel der 13. Gürtel Nightwalk statt - Erstmals begleitet von einem Maskottchen, dem Gürteltier

Wien - Von der Gürtelschnalle bis zum Gürteltier hat es 13 Jahre gedauert. War erstgenannter Begriff eine gwienerische Beschreibung für die Sexarbeiterinnen am Gürtel, so taucht heuer im Rahmen des Gürtel Nighwalks erstmals ein flauschiges Gürteltier an der vielspurigen Stadtautobahn auf. Geschaffen von der lesbisch-schwulen Clubbing-Institution H.A.P.P.Y, wird dieses Maskottchen am Samstag einer von rund 20.000 Besuchern sein. So viele besuchen diese zur jährlich wiederkehrenden Institution ausgewachsene Konzertmeile.

Mit Fördergeldern der EU wurde Mitte der 1990er-Jahre die Revitalisierung des Gürtels gestartet, heute zählt er zu den wichtigsten Ausgehzonen der Stadt.

Am Gürtel Nightwalk, der von der Stadtbücherei bis zum B72 an der Thaliastraße reicht, nehmen mittlerweile 15 Veranstaltungslokale teil. Das Programm ist abwechslungsreich und besteht ausschließlich aus heimischen, vorwiegend Wiener Acts.

Etwa dem schrägen Songschreiber Der Nino aus Wien, der vor dem Chelsea auftreten wird. Eröffnet wird der Spaziergang am Dach der Hauptbücherei, auf dem der Elektronikmusiker B. Fleischmann und die Krautrock-Wiedergänger Villalog spielen werden. Im Rhiz sielen Tumido, BulBul und einer Überraschungs-Combo, im B72 neben From Dawn To Fall die Nightwalk-Stammgäste Velojet. Es gibt Lesungen im Carina und Filme vom Volxkino. Muss man erwähnen, dass in jedem Club auch DJs auflegen? Man muss nicht. (Karl Fluch/DER STANDARD, Printausgabe, 25.8.2010)

Detailliertes Programm und Timetable unter: guertelnightwalk.at

  • Der Nino aus Wien am Gürtel: Einmal auf dem Foto, am Samstag dann live 
vor dem Chelsea beim 13. Gürtel Nightwalk.
    foto: christian fischer

    Der Nino aus Wien am Gürtel: Einmal auf dem Foto, am Samstag dann live vor dem Chelsea beim 13. Gürtel Nightwalk.

Share if you care.