Mehr TV-Tipps für Mittwoch

24. August 2010, 17:39
posten

Konkret: Umweltfreundliche Schulsachen | nano | Kulturzeit | Abenteuer Wissen: Die Kartoffelrevolution - vom Siegeszug der Knolle | Weltjournal | Amores perros - Von Hunden und Menschen | Wir waren Helden

18.30

MAGAZIN

Konkret: Umweltfreundliche Schulsachen Wie man beim Einkauf nicht nur auf den Preis, sondern auch auf Gesundheit und Umwelt achten kann. Bis 18.47, ORF 2

18.30

MAGAZIN

nano mit den Themen: 1) Zehn Jahre Da-Vinci-Roboter und 2) Schnelltest für Bakterien. Bis 19.00, 3sat

19.20

MAGAZIN

Kulturzeit 1) "Die zehn Verbote" - Teil 1: Fleisch. 2) Ein Gespräch mit Musikmanager Siggi Loch. Bis 20.00, 3sat

22.15

MAGAZIN

Abenteuer Wissen: Die Kartoffelrevolution - vom Siegeszug der Knolle Die Kartoffel könnte es als einziges Grundnahrungsmittel schaffen, den Hunger der rasant wachsenden Weltbevölkerung zu stillen. Über Vorteile und Risiken des sagenhaften Siegeszuges. Bis 22.45, ZDF

22.30

MAGAZIN

Weltjournal Cornelia Vospernik mit einem China-Schwerpunkt: 1) Schanghai - Stadt von Welt, 2) Zwei-Kind-Politik. 3) Auslands-China Bis 23.00, ORF 2

23.00

MAGAZIN

Menschen und Mächte Spezial: Tiger Woods - Die Hintergründe eines Sexskandals Jacques Peretti erzählt die Geschichte des außerordentlichen Skandals im Herzen der internationalen Celebrity-Szene. Bis 23.50, ORF 2

23.45

GEISTERHAUS

The Others (E/F/USA 2001, Alejandro Amenábar) Nicole Kidman erlebt in einem viktorianischen Gruselhaus und mit unter Lichtallergie leidenden Kindern Spuk ohne Ende: unheimliche Menschen im Nebel und ungebetene Gäste in Gängen und Fluren, alles sehr routiniert inszeniert. Bis 1.25, SF 2

0.35

HUNDELEBEN

Amores perros - Von Hunden und Menschen (Mexiko 2000, Alejandro González Iñárritu) Bei einem Autounfall prallen drei Schicksale aufeinander - ein in Episoden erzähltes Meisterwerk über Geld, Gewalt und Resignation in Mexiko-Stadt. Brutal und schnell, vom Regisseur von Babel und 21 Gramm, mit Gael García Bernal. Bis 3.00, ARD

0.05

VIETNAMKRIEG

Wir waren Helden (We Were Soldiers, USA 2002, Randall Wallace) Patriotisches Scharmützel mit Mel Gibson, der einen Hügel in Vietnam verteidigt: Regisseur Randall Wallace, Drehbuchautor von Pearl Harbor, versucht nicht, den Krieg zu verhandeln, wie es der Off-Kommentar anfangs vermuten lässt; er simuliert aus subjektiven Perspektiven, mit den mittlerweile vertrauten "naturalistischen" Mitteln, was es bedeutet, sich todesmutig einem übermächtigen Feind entgegenzustellen. Bis 2.10, HR

Share if you care.