Historisches Sturzbomberwrack in den USA geborgen

24. August 2010, 18:27
6 Postings
Bild 1 von 23

Gigantisch

Die flugunfähigen Phorusrhacidae, auch Terrorvögel genannt, entwickelten sich vor etwa 60 Millionen Jahren im damals noch isolierten Südamerika, wo sie rasch und dann für lange Zeit an der Spitze der Nahrungskette standen. Argentinische und US-amerikanische Forscher analysierten jetzt erstmals, wie die Tiere ihre riesigen Schnäbel einsetzten und so zu den gefährlichsten Raubtieren ihrer Zeit wurden. Ihre Analyse zeigt, dass die Tiere wie ein guter Boxer handelten: Sie "verbissen" sich nicht in ihr Opfer, sondern stießen und hackten immer wieder zu. Das Foto zeigt im Vergleich: Die Schädel eines Andalgalornis, eines Menschen und eines Steinadlers.

Weiterlesen (mit Video)

weiter ›
Share if you care.