Raucherpausen bei tschechischen Regierungssitzungen abgeschafft

23. August 2010, 14:44
10 Postings

Premier Necas: "Gegenüber den Drogenkonsumenten soll man keine Zugeständnisse machen"

Prag - Unter dem Premier Petr Necas haben es die Raucher in der tschechischen Regierung schwer: Um einen schnelleren Ablauf der Kabinettssitzungen zu ermöglichen, schaffte Necas die Raucherpausen ab. Dies störe einige Minister, berichtete das tschechische Nachrichtenportal "iDnes" am Montag.

"Das einzige, was (bei den Regierungssitzungen) fehlt, ist ein geeigneter Raucherraum. Manchmal hilft es, die natürlichen Spannungen innerhalb der Koalitionsparteien zu mildern", meinte der konservative Verteidigungsminister und Parteikollege von Necas, Alexandr Vondra (ODS). "Es gibt keine Raucherpausen", beschwerte sich der Innenminister und Chef der Partei "Öffentliche Angelegenheiten" (VV), Radek John.

Necas, selbst ein Nichtraucher, hält aber am neuen Modus der Regierungssitzungen fest. "Das Rauchen ist eine Droge und gegenüber Drogenkonsumenten soll man keine Zugeständnisse machen", betonte der Premier. (APA)

Share if you care.