Langjähriger Brüssel-Korrespondent Schmidt verstorben

23. August 2010, 14:00
27 Postings

Er war als Redakteur sowie als Moderator der "Zeit im Bild" tätig und Leiter des ORF-Korrespondentenbüros in Brüssel

Der langjährige Brüssel-Korrespondent des ORF, Günter Schmidt, ist vor wenigen Tagen unerwartet an den Folgen einer Krankheit gestorben. Er stand im 69. Lebensjahr. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz würdigte Schmidt als "große journalistische Persönlichkeit des ORF". Seine "profunden, exzellent aufbereiteten Beiträge" und seine "ZiB"-Moderationen seien für das heimische TV-Publikum lange Jahre ein wichtiges journalistisches Tor zu Politik und Wirtschaft gewesen.

Der gebürtige Wiener Schmidt schloss 1967 sein Studium an der Hochschule für Welthandel als Diplomkaufmann ab. Bereits während des Studiums arbeitete er im Wiener Büro der Nachrichtenagentur Reuters, später übersiedelte er nach London, wo er für den deutschsprachigen Dienst der BBC London tätig war. Während seiner Zeit in der englischen Hauptstadt übernahm er später die redaktionelle Leitung des deutschsprachigen Dienstes des Los Angeles Times/Washington Post News Service.

1972 wechselte Schmidt zum ORF, wo er als Redakteur sowie als Moderator der "Zeit im Bild" tätig war. Von 1992 bis 2002 leitete Günter Schmidt das ORF-Korrespondentenbüro in Brüssel. Ein Jahr später verabschiedete er sich in den Ruhestand. (APA)

  • Günter Schmidt
    foto: orf/günther pichlkostner

    Günter Schmidt

Share if you care.