Landesrätin Vollath neue Grazer SPÖ-Chefin

23. August 2010, 13:21
23 Postings

Schröck folgt Edlinger als Stadträtin - Partei hofft auf Schlussstrich nach Machtkampf vor den Sommerferien

Graz - In der Grazer SPÖ sind am Montagmittag zwei wichtige Personalentscheidungen getroffen worden: Gesundheitslandesrätin Bettina Vollath (48) übernimmt die Funktion der geschäftsführenden Parteivorsitzenden, die Landtagsabgeordnete Martina Schröck (33) beerbt Elke Edlinger als Stadträtin für Soziales. Das hat der erweiterte Parteivorstand der Grazer SPÖ am Montag beschlossen.

Führungsfrage entschieden

Von 33 Stimmen bekam Vollath 32, Schröck wurde von 31 der 33 Delegierten bestimmt. Ende Juni war die Grazer Partei aufgrund der Streitigkeiten und einer Kampfabstimmung zwischen dem damaligen Parteichef und Stadtrat Wolfgang Riedler und Edlinger am Zerreißen gewesen.

Vollath löst damit den interimistisch als Parteichef agierenden Karl-Heinz Herper ab, der nach den Streitereien im Juni den Vorsitz von Kurzzeit-Chefin Edlinger übernommen hatte. Herper bleibt aber weiter Kulturstadtrat, diese Funktion hatte er von Riedler übernommen. Die Juristin und ausgebildete Mediatorin Vollath gilt als Vertraute des steirischen Landeshauptmanns Franz Voves (SPÖ).

Machtkampf im Juni

Nach dem Machtkampf in der Grazer SPÖ, der drohenden Lähmung der Stadtpartei und Voves' Eingreifen - er setzte das Ausscheiden der eben erst gewählten Parteichefin Edlinger sowie ihres Kontrahenten Wolfgang Riedler durch - hat die Suche nach neuem Personal nun einen Abschluss gefunden. Ob die Grazer Stadtpartei nun gefestigt ist, wird ihr möglicherweise wahlentscheidender Beitrag bei der Landtagswahl am 26. September zeigen. (APA)

  • Voves-Vertraute Vollath übernimmt in Graz.
    foto: land steiermark/melbinger

    Voves-Vertraute Vollath übernimmt in Graz.

Share if you care.