Halo: Reach vorab in Tauschbörsen entwischt

23. August 2010, 11:40
30 Postings

Download-Version für Presse wurde zum Verhängnis

Wenige Wochen vor dem Start des Egoshooters "Halo: Reach" für Xbox 360 am 14. September, ist eine Kopie der finalen Version ins Netz gelangt. Eine Hacker-Gruppe will das Spiel dabei von Microsofts eigener Webseite heruntergeladen haben, berichtet unter anderem die britische Videospielseite Eurogamer.

Schief gegangen

Dabei konnten die Diebe vorab überhaupt nur an das Spiel gelangen, weil Microsoft den Titel online für die Presse zum Download zur Verfügung stellte. Die Review-Version wurde dort symbolisch um 99999 Microsoft Punkte (ca. 980 Euro) angeboten, zum Download wurde vermutlich aber ein spezieller Code benötigt. Die Hacker hätten dem Bericht nach das Sicherheitssystem umgangen und sich eine Kopie der 7 Gigabyte großen Datei gesichert.

Scheuklappen aufsetzen

Sowohl Microsoft als auch Entwickler Bungie haben mittlerweile eine offizielle Stellungnahme abgegeben. Danach sollten Spieler in den kommenden Tagen so gut es geht ihre Scheuklappen aufsetzen, wollen sie nicht mit durchgesickerten Spielinhalten konfrontiert werden. Rechtlich sei man ebenfalls am Fall dran und habe die Ermittlungen eingeleitet. (zw)

Links

Eurogamer

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Fans freuen sich auf den MasterChief

Share if you care.