Madonna wegen "Material Girl"-Mode verklagt

23. August 2010, 10:41
8 Postings

Firma verkauft unter diesem Namen schon seit 1997 Mode

Los Angeles - Popstar und Modedesignerin Madonna (52) hat sich mit ihrer neuen Kollektion "Material Girl" eine Klage eingehandelt. Eine kalifornische Modefirma will dem Star die Benutzung des Namens "Material Girl" verbieten, berichtete der Internetdienst "People.com".

Geschäftsschädigend

Der Hersteller L.A. Triumph reichte eine entsprechende Klage ein. Er verweist darauf, dass die Firma seit 1997 unter diesem Namen Mode verkaufe. Madonnas Kollektion mit demselben Namen verwirre die Kunden, die Werbekampagne Madonnas schade dem eigenen Geschäft. "Tmz.com" zufolge verlangt L.A. Triumph vor Gericht, dass Madonna den Gewinn, den sie mit ihrer Mode erzielt, an den Kläger abgibt.

Mode ab 10 Euro

Die gemeinsame Modekollektion von Madonna und ihrer Tochter Lourdes ist seit Anfang August bei der US-Kaufhauskette Macy's zu kaufen und im Internet zu bestellen. Mit Preisen von zwölf bis 40 Dollar (umgerechnet etwa 9,50 bis 31,50 Euro) ist die Kleidung auf jüngere Kunden zugeschnitten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Madonna mit Tochter Lourdes.

Share if you care.