Mister hundert Prozent

22. August 2010, 18:37
1 Posting

Loeb gewinnt bei der achten Auflage der Deutschland-Rallye zum ebensovielten Mal - Räikkönen gewann Abschlussprüfung

Trier - "Ich glaube, ich bin perfekt gefahren", sagte Sebastien Loeb, der auch überhaupt keinen Grund hat, den Bescheidenen zu mimen. Der 36-jährige Franzose, seines Zeichens Rekordweltmeister, der anno 2002 in Deutschland seinen ersten WM-Lauf gewonnen hatte, pflegt bei den Prüfungen in der Gegend um Trier und im schönen Moselland mit hundertprozentiger Effizienz zu arbeiten. "Mit dieser Rallye verbinde ich sehr gute Erinnerungen", erklärte in aller Gelassenheit der siebenfache Weltmeister, der die Deutschland-Rallye, die bisher achtmal ausgetragen wurde, ebenso oft gewann.

Mit seinem insgesamt 59. Sieg, dem fünften in der heurigen Saison, ist Loeb, dem alle Erfolge mit Beifahrer Daniel Elena und in einem Citroën gelangen, seinem siebenten Titel en suite schon recht nahe gekommen. Vor dem zehnten von heuer 13 WM-Läufen, der Japan-Rallye in drei Wochen, hat der Elsässer bereits 58 Punkte Vorsprung auf seinen Landsmann und Markenkollegen Sebastien Ogier.

Der Finne Kimi Räikkönen (Citroën), Ex-Weltmeister in der Formel 1, gewann die Abschlussprüfung um die Porta Nigra in Trier und wurde Sechster. (DER STANDARD, Printausgabe, Montag, 23. August 2010, bez)

Endstand 9. Rallye-WM-Lauf von Deutschland im Raum Trier (19 Prüfungen/405,67 km/1.192,99 Gesamt-km): 1. Sebastien Loeb/Daniel Elena (FRA/MON) Citroen C4 3:59:38,3 Stunden - 2. Daniel Sordo/Diego Vallejo (ESP) Citroen C4 +0:51,3 Min. - 3. Sebastien Ogier/Julien Ingrassia (FRA) Citroen C4 2:13,3 - 4. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN) Ford Focus 2:33,9 - 5. Petter Solberg/Chris Patterson (NOR/GBR) Citroen C4 6:47,7 - 6. Matthew Wilson/Scott Martin (GBR) Ford Focus 8:46,7 - 7. Kimi Räikkönen/Kaj Lindström (FIN) Citroen C4 8:50,5 - 8. Khalid Al Qassimi/Michael Orr (VAE/GBR) Ford Focus 17:36,5. Weiter: 17. Franz Wittmann/Klaus Wicha (AUT/GER) Peugeot 207 S2000 25:23,3.

WM-Stände nach 9 von 13 Läufen - Fahrer: 1. Loeb 191 Punkte - 2. Ogier 133 - 3. Latvala 117 - 4. Petter Solberg 100 - 5. Sordo 95 - 6. Mikko Hirvonen (FIN) 86

Team: 1. Citroen Total 308 Punkte - 2. BP-Ford Abu Dhabi 222 - 3. Citroen Junior Team 168 - 4. Stobart M-Sport 118 - 5. Munchi's 40

  • Sebastien Loeb:  "Mit dieser Rallye verbinde ich sehr gute Erinnerungen"
    foto: epa/str

    Sebastien Loeb: "Mit dieser Rallye verbinde ich sehr gute Erinnerungen"

Share if you care.