Konkurrenz beflügelt US-Abosender HBO

22. August 2010, 18:21
24 Postings

Starker Serienherbst mit Martin Scorsese, Kate Winslet, Dustin Hoffman und Ricky Gervais

HBO bleibt verlässlichste Größe bei spannender Serienware. Der Abokanal kann seit Sex and the City und The Sopranos auf die längste Tradition an hochwertiger Fernsehkost verweisen und hat wesentlichen Anteil am Serienboom der vergangenen Jahre. Jüngste Konkurrenz durch erstarkte Aufgebote von Showtime (Dexter, Californication, Nurse Jackie), AMC (Mad Men, Breaking Bad) oder FX (Damages, Rescue Me) beflügeln den Pionier: Ab Herbst dürfen sich Fernsehjunkies auf reichlich Nachschub freuen:

Lust auf Nahtoderlebnisse hat einmal mehr Alan Ball: Die unappetitlichen Überbleibsel von Verbrechenstatorten räumt der Hauptdarsteller von All Signs for Death weg. Ball erfand die Bestatterserie Six Feet Under und verhilft Vampiren in True Blood zum guten Biss.

Komiklegende Ricky Gervais begibt sich für eine zweite Saison weg von Spaß und Heimatland Großbritannien. "In der ersten Staffel berichtete ich von Aids, Behinderungen, Bestialitäten, Vergewaltigung, Rassismus und Hunger", sagte Gervais. Und verspricht: "Die zweite Staffel wird ein bisschen dünkler."

Mit größter Spannung warten die Junkies auf Martin Scorseses große Serie. Am 19. September treibt Steve Buscemi als Nucky Thompson in Boardwalk Empire in den 1920er-Jahren als Boss von Atlantic City sein Unwesen.

Lust und Frust der Psychotherapie erlebt Gabriel Bryne in der dritten Saison von In Treatment. Ein Ableger der fulminanten Krimiserie The No. 1 Ladies' Detective Agency könnte ins Kino kommen.

In Mildred Pierce wandelt Kate Winslet voraussichtlich im Frühjahr auf den Spuren von Joan Crawford: Die Miniserie ist ein Remake des Frauendramas aus dem Jahr 1945 mit Joan Crawford nach James M. Cains Romanvorlage.

Ihr Glück suchen Dustin Hoffman, David Milch und Michael Mann in Luck.

Im Februar matchen sich Tommy Lee Jones und Samuel L. Jackson in The Sunset Limited nach der Vorlage des Pulitzerpreisträgers Cormac McCarthy. Im Zweipersonenstück soll ein Selbstmord verhindert werden.

Cinema Verité bringt ein Wiedersehen mit The Sopranos-Capo James Gandolfini, ebenfalls mit dabei sind Diane Lane und Tim Robbins. Außerdem: Entstehungsbedingungen der stilbildenden Doku An American Family.

Hemingway & Gellhorn erzählt die Geschichte der Heirat zwischen Ernest Hemingway und der Kriegsreporterin Martha Gellhorn. Nicole Kidman und Clive Owen schlüpfen in die Rollen der berühmten Vorbilder. (Doris Priesching, DER STANDARD; Printausgabe, 23.8.2010)

  • Mit Spannung erwartet: Am 19. September hat Martin Scorseses HBO-Serie "Boardwalk Empire" Premiere.
    foto: hbo

    Mit Spannung erwartet: Am 19. September hat Martin Scorseses HBO-Serie "Boardwalk Empire" Premiere.

Share if you care.