Otto Schenk nach Radunfall operiert - Oberschenkelhalsbruch

21. August 2010, 19:03
20 Postings

Ehefrau: "Operation ist gut verlaufen" - Auftritt in Bad Ischl kommende Woche abgesagt

Salzburg - Der österreichische Schauspieler und Regisseur Otto Schenk (80) ist am Donnerstag, in Oberhofen am Irrsee (OÖ) mit einem Elektrofahrrad gestürzt und hat sich dabei einen Oberschenkelhalsbruch zugezogen. Wie die Tageszeitung "Österreich" in ihrer Sonntags-Ausgabe berichtet, wurde der Verletzte in ein Salzburger Spital gebracht und am Freitag, operiert. "Die Operation ist gut verlaufen. Er ist wieder guten Mutes", sagte Ehefrau Renee Schenk.

Der Unfall passierte auf der Zufahrtstraße vor der Villa des Schauspielers in Oberhofen. Freunde der Familie sind mit ihren neuen Elektro-Fahrrädern vorbeigekommen und ließen den Schauspieler ein Rad ausprobieren. Nach der Probefahrt wollte der 80-Jährige absteigen, "blieb aber mit einem Fuß am Pedal hängen und stürzte", schilderte seine Ehefrau. Schenk konnte noch ein paar Schritte gehen, doch dann ließ der Schock nach und er bemerkte die Schmerzen. Schenk wurde in eine Klinik in Salzburg gebracht.

"Er ist bereits von der Intensivstation auf die normale Station verlegt worden", sagte Renee Schenk. Die Ärzte seien mit dem Genesungsverlauf zufrieden. "Natürlich hat er sich über den Unfall geärgert. Aber jetzt geht es schon wieder." Die kommenden zwei Wochen muss der 80-jährige Volksschauspieler auf alle Fälle im Krankenhaus verbringen.

Für kommende Woche wurde der Auftritt von Otto Schenk im Lehar-Theater in Bad Ischl anlässlich des 80. Geburtstages des Schauspielers abgesagt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Otto Schenk ist beim Elektrofahrad beim Absteigen am Pedal hängen geblieben

Share if you care.