Spezial-Zielscheibe für Laserwaffen entwickelt

22. August 2010, 12:50
34 Postings

Künftig sind effektivere Tests möglich: Scheibe hält Laserstrahlen stand

Atlanta - Forscher am Georgia Tech Research Institute (GTRI) haben eine spezielle Zielscheibe für hochenergetische Laserwaffen entwickelt. Damit wollen die Forscher effizientere Tests der futuristischen Waffensysteme ermöglichen, mit denen beispielsweise Flugzeuge bestückt werden können. Denn die neue Zielscheibe kann den massiven Energien des Laserbeschusses standhalten.

Ziel des GTRI-Teams war eine Lösung zur genauen Messung der Energiemenge in Watt und der Energieverteilung in jenem Bereich, den eine Laserwaffe trifft. Denn dadurch wird es möglich, das Waffensystem zu optimieren. "Hochenergetische Laserstrahlen bündeln ihre Energie in einem kleinen Bereich - wenige Zoll im Durchmesser. Die Intensität ist aber groß genug, Stahl zu schmelzen", erklärt GTRI-Forscher David Roberts. Entsprechend schwierig ist es, die tatsächliche Leistung solcher Waffen genau zu vermessen. Abhilfe schafft nun ein spezielles Glas. Mit Hilfe des Unternehmens OptiGrate wurde eine Foto-Thermo-Mischung so angepasst, dass die nun entwickelte, rund zehn mal zehn Zentimeter große Glasscheibe dem Beschuss mit einem Hochenergie-Laser standhält.

Die Forscher haben Prototypen ihres Testsystem an der Laser Effects Test Facility der Kirtland Air Force Base erprobt. Beim Beschuss mit einem 50-Kilowatt-Laser konnte das System Leistungsdichten bis zu 10.000 Watt pro Quadratzentimeter messen, ohne dass die Scheibe dadurch Schaden genommen hätte. (pte/red)

  • Artikelbild
    foto: gary meek/gtri
Share if you care.