Dell profitiert von Firmenkunden

20. August 2010, 09:19
posten

Computer bleiben Verkaufsschlager

Computer bleiben Verkaufsschlager. Vor allem die Unternehmen rüsten ihre Hardware auf. Davon profitierte der US-Hersteller Dell in seinem zweiten Geschäftsquartal (Ende Juli). Der Umsatz sprang im Vergleich zum krisengezeichneten Vorjahreszeitraum um 22 Prozent auf 15,5 Milliarden Dollar (12 Mrd. Euro) hoch. Die auf den ersten Blick guten Zahlen enttäuschten die Börsianer letztlich. Denn gleichzeitig mit den Verkäufen stiegen Dells Kosten massiv an, vor allem in der mit teuren Zukäufen ausgebauten Servicesparte. So verbesserte sich der Gewinn nur um vergleichsweise schwache 16 Prozent auf unterm Strich 545 Millionen Dollar. Die Aktie lag am Donnerstag nachbörslich zwei Prozent im Minus.

Erwartungen bestätigt

Seine Erwartungen an das restliche Jahr bestätigte der Konzern. Die Firmenkunden orderten weiterhin stark, hieß es. Die Nachfrage werde auch in den kommenden Quartalen anhalten. Der Umsatz soll deshalb am Jahresende um 14 bis 19 Prozent über dem des Vorjahres herauskommen. Auch der Gewinn soll steigen. Damit würde Dell an das Niveau vor der Wirtschaftskrise anknüpfen. Im vergangenen Geschäftsjahr 2009/10 (bis Ende Jänner) war das Geschäft eingebrochen. Unter den damals so zurückhaltenden Firmenkunden ordern jetzt vor allem die großen Konzerne wieder kräftig. (APA)

 

Link

Dell

Share if you care.