Ferien-Saison an Mallorcas Küsten

26. April 2003, 16:30
1 Posting

... zum Leidwesen der menschlichen Gäste auch für Quallen: Zehntausende Exemplare von Velella velella angetrieben

Palma de Mallorca - Die Ostküste der spanischen Ferieninsel Mallorca ist von einer Quallenplage heimgesucht worden. Wie die Zeitung "El Mundo/El Dia de Baleares" am Samstag berichtete, wurden auf einem Küstenabschnitt von etwa 20 Kilometern Zehntausende von Quallen angetrieben. Von der Plage waren unter anderem die Strände in den Badeorten Cala Ratjada und Cala Millor betroffen.

Bei den Quallen handelte es sich um harmlose Segelquallen (Velella velella), die sich wie Segelschiffe vom Wind über das Meer tragen lassen - ähnlich wie ihre ungleich gefährlichere Verwandte, die Portugiesische Galeere (Physalis physalis). Auf dem Strand färben sie den Sand dunkelblau und verbreiten einen widerlichen Gestank. Nach Angaben von Fischern sind die Quallen etwa sechs Zentimeter groß, drei Mal so groß wie die im vergangenen Jahr angetriebenen "Segler".(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Velella velella

Share if you care.