Charlton Heston tritt als Chef der US-Waffenlobby zurück

26. April 2003, 12:52
4 Postings

78-jähriger Schauspieler machte als NRA-Chef späte zweite Karriere

Los Angeles - Hollywoodstar Charlton Heston (78) gibt seinen Posten als Vorsitzender der amerikanischen Waffenvereinigung NRA (National Rifle Association) auf. Nach US-Medienberichten von gestern, Freitag, wird der Schauspieler und Waffenliebhaber auf der NRA-Jahrestagung an diesem Wochenende im US-Bundesstaat Florida in dieser Funktion zum letzten Mal auftreten.

Heston hatte den Vorsitz seit 1998 inne. Im vergangenen Jahr gab der Schauspieler bekannt, dass er unter den ersten Anzeichen der Alzheimer-Erkrankung leide. Heston spielte die Hauptrollen in legendären Hollywood-Filmen wie "Ben Hur" (1959) oder "Planet der Affen" (1967). Dokumentar-Filmer Michael Moore widmete ihm unlängst in seinem Oscar-gekröntem Film "Bowling for Columbine" einige kritische Sequenzen wegen seiner Rolle als einer der vehementesten Verfechter des Rechts auf Waffenbesitz.

Seinen vermutlich bekanntesten Auftritt als NRA-Präsident hatte Heston auf einer Versammlung des über vier Millionen Mitglieder starken Verbandes im Jahr 2000. Mit einem Gewehr in der ausgestreckten Hand und dem Slogan "Nur aus meiner kalten, toten Hand" sagte Heston damals den Waffengegnern den Kampf an. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.