Spanier weiterhin mit großer Mehrheit gegen Irak-Krieg

26. April 2003, 11:23
posten

78 Prozent halten Angriff nicht für gerechtfertigt

Madrid - Die Spanier sind auch nach dem Sturz des Regimes von Saddam Hussein mit großer Mehrheit gegen den Krieg im Irak. Wie die Madrider Zeitung "El Mundo" am Samstag berichtete, vertraten in einer Umfrage 78 Prozent der Spanier die Ansicht, dass der Angriff auf den Irak nicht gerechtfertigt gewesen sei.

Allerdings ging die Zahl der Kriegsgegner leicht zurück. Bei Beginn der amerikanisch-britischen Intervention hatten sich noch 86 Prozent der Spanier gegen den Krieg ausgesprochen. Die spanische Regierung des konservativen Ministerpräsidenten Jose Maria Aznar hatte dagegen das militärische Vorgehen gegen den Irak energisch befürwortet. (APA/dpa)

Share if you care.