Intel mit großzügigem "Mitarbeiter-Programm"

26. April 2003, 11:19
posten

Intel-Topmanager erhalten über zwei Millionen Aktien-Optionen

Der US-Chiphersteller Intel hat seinen Topmanagern Optionen über mehr als zwei Millionen Aktien eingeräumt. Das teilte Intel den Aufsichtsbehörden mit. Intel-Sprecher Tom Beermann sagte, die Aktien-Optionen seien Teil des Programms, von dem jährlich unternehmensweit Mitarbeiter profitierten. Nur die Topmanager müssen der Wertpapieraufsicht (SEC) ihre Optionszusagen offen legen.

Aktien-Optionen

Danach erhielt Firmenchef Craig Barret 350.000 Aktien-Optionen, womit seine Optionen auf insgesamt 5,8 Millionen stiegen. Er kann sie in einem Jahr zu einem Preis von 18,63 Dollar (16,98 Euro) je Aktie ausüben. Intel-Präsident Paul Otellini erhielt 300.000 neue Aktienoptionen, Finanzchef Andy Bryant 200.000 und Chairman Andy Grove 100.000.

Intel hat sich gegen Überlegungen ausgesprochen, dass Aktien-Optionen als Kostenbestandteil bilanziert werden sollten. Barrett hatte in dieser Woche erklärt, Unternehmen würden dann gezwungen Wertschätzungen für Optionen abzugeben, deren wirklicher Wert in einem zukünftigen Aktienkurs liege. (APA/Reuters)

Share if you care.