Später Ausgleich in Leoben

25. April 2003, 23:07
posten

Die Gastgeber mussten in der 93. Minute das 2:2 von zehn Bleibergern hinnehmen

Wien - DSV Leoben verteidigte am Freitag mit dem 2:2 gegen Bad Bleiberg zwar den zweiten Platz in der Ersten Liga vor Austria Lustenau (0:0 in Linz), der Rückstand auf Mattersburg vergrößerte sich allerdings auf zwölf Punkte. Die Kärntner hatten in diesem Duell das erste und letzte Wort. Hobel brachte die Gäste mit seinem 21. Saison- Meisterschaftstor (nach einem Corner) schon in der dritten Minute in Führung und Hutter gelang in der 93. Minute der Ausgleich zum 2:2. Und das immerhin mit zehn Mann, denn Katanha war schon in der 30. Minute ausgeschlossen worden.

Die Steirer schafften noch gegen elf Akteure das 1:1 durch Bruno Friesenbichler (Kopf) nach Freistoß von Schierhuber (19.) und in der 63. im Anschluß an einen Eckball durch Jovanovic das vermeintliche Siegestor. Den Match-Ball vergab dann Friesenbichler, als er in der 83. Minute allein auf Preschern zulief, jedoch an diesem scheiterte. (APA)

  • DSV Leoben - BSV Bad Bleiberg 2:2 (1:1)
    Donawitz, 700, Schörgenhofer

    Torfolge: 0:1 (3.) Hobel, 1:1 (19.) Bruno Friesenbichler, 2:1 (63.) N. Jovanovic, 2:2 (93.) Hutter

    Rote Karte: Katanha (30./Bleiberg/Foul)
    Gelbe Karten: Dollinger, Früstük, Grubor, Pistrol (alle Leoben)

    Share if you care.