"...oder soll es ganz abgeschafft werden?"

25. April 2003, 21:17
posten

Deutsche Kulturministerin Weiss hat die Berliner Festwochen in Frage gestellt

Berlin - Die deutsche Kulturstaatsministerin Christina Weiss hat die Zukunft der seit 1951 stattfindenden Berliner Festwochen grundsätzlich in Frage gestellt. "Was machen wir mit dem Festival - soll es in anderer Form weitergeführt, also Rahmen und Strukturen verändert werden, oder soll es ganz abgeschafft werden?", fragte die parteilose Kulturpolitikerin am Donnerstagabend in einer Journalistenrunde über "andere Varianten von Festivals". Die Staatsministerin machte aus ihrer Unzufriedenheit über den Neustart der Berliner Festwochen im vergangenen Jahr keinen Hehl. Das äußerst anspruchsvolle Programm habe nicht das erhoffte Publikumsecho gefunden.

Die 52. Berliner Festwochen unter der neuen Leitung von Joachim Sartorius hatten 2002 mit einem breit gefächerten Angebot an Tanz, Theater und Musik auf ein zentrales Thema verzichtet und auf eine Mischung aus Innovation und Tradition gesetzt. Die Berliner Festwochen werden von der vom Bund übernommenen Berliner Festspiele GmbH organisiert, die auch die Internationalen Filmfestspiele und das Theatertreffen veranstaltet. (APA)

Share if you care.