SEEMO veranstaltet serbisch-albanisches Medientreffen

25. April 2003, 20:17
posten

Von OSZE und österreichischem Außenministerium unterstützt

Die Südosteuropa-Medienorganisation (SEEMO), die als Mitglied des Internationalen Presse Instituts (IPI) ihren Sitz in Wien hat, wird vom 7. bis 9. Mai ein erstes Treffen von Chefredakteuren serbischer und Kosovo-albanischer Medien seit 1991 veranstalten. Das von der OSZE und dem österreichischen Außenministerium mitorganisierte und unterstützte Treffen findet auf "neutralem Gebiet" in der mazedonischen Urlaubsstadt Ohrid statt. SEEMO-Generalsekretär Oliver Vujovic sagte heute, Freitag, der APA, dass die Medienvertreter ein großes Interesse bekundet hätten.

Insgesamt haben sich 34 Medienvertreter aus dem Kosovo und 36 aus Serbien angemeldet. Der Wunsch für eine konkrete Zusammenarbeit nach mehr als zehn Jahren ist nach Ansicht von Vujovic "offensichtlich". Die Medienorganisation hatte im Vorjahr zum ersten Mal auch Vertreter albanischer und mazedonischer Medien zusammengebracht. SEEMO hatte im Vorjahr den Südosteuropa-Dialog gestartet. (APA)

Share if you care.