Harnik schießt Stuttgart zum 1:0-Sieg in Bratislava

19. August 2010, 23:52
53 Postings

Ausschreitungen im Stadion erzwangen Spielunterbrechung - Ballack-Treffer beim 3:0-Heimerfolg von Bayer Leverkusen

Bratislava - Der VfB Stuttgart steht bereits mit eineinhalb Beinen in der Gruppenphase der Fußball-Europa-League. ÖFB-Teamstürmer Martin Harnik erzielte am Donnerstagabend im Playoff-Hinspiel beim slowakischen Vizemeister Slovan Bratislava in Minute 88 per Kopf nach Flanke von Johan Audel den Goldtreffer zum 1:0-(0:0)-Arbeitssieg der Schwaben. Harnik war erst in Minute 67 für seinen russischen Teamkollegen Pawel Progrebnjak eingewechselt worden.

Für hässliche Szenen sorgten Anhänger beider Vereine, die mit heftigen Ausschreitungen eine minutenlange Unterbrechung der Partie am Donnerstagabend notwendig machten. Nach gut einer halben Stunde Spielzeit rissen randalierende Zuschauer im Pasienky-Stadion Trennzäune nieder und Plastiksitze flogen durch die Luft. Nachdem im VfB-Block zuvor einige Feuerwerkskörper gezündet worden waren, versuchten slowakische Fans den Bereich der Stuttgarter zu stürmen. Nur ein letzter Zaun hinderte Anhänger beider Vereine daran, aufeinander loszugehen. Erst nach etwa fünf Minuten hatte die Polizei die Situation mit massivem Einschreiten beruhigt und der französische Schiedsrichter Tony Chapron ließ die Partie fortsetzen.

Neben Stuttgart darf auch Bayer Leverkusen bereits für die Gruppenphase planen. Im Heimspiel gegen den ukrainischen Cupsieger Tawrija Simferopol setzte sich der deutsche Bundesligist einen 3:0-(1:0)-Heimsieg, wobei der in der Pause eingewechselte DFB-Ex-Teamkapitän Michael Ballack (91.) mit einem Elfertor in der Nachspielzeit ein erfolgreiches Pflichtspiel-Comeback feierte. Die ersten beiden Treffer hatte Michal Kadlec (1., 84.) erzielt. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Martin Harnik erzielte von der Bank bereits sein zweites Europa League-Siegestor in dieser Saison für Stuttgart

Share if you care.