Vivaldi im Frisiersalon

19. August 2010, 21:57
posten

Spezielle Hommage am Freitag bei den Innsbrucker Festwochen

Il prete rosso - "der rote Priester", so wurde er zu Lebzeiten genannt. Einerseits Hinweis auf die Farbe seiner Lockenpracht, andererseits auf Antonio Vivaldis Beruf. Und so nebenbei war er noch Violinvirtuose und einer der begnadetsten Komponisten seiner Zeit.

Dieses Werk wurde jetzt vom Klassik-Label Naïve herausgegeben. Die Aufnahmen entstanden auf Grundlage von Vivaldis Originalmanuskripten, die in der Biblioteca Nazionale in Turin lagern. Die "Vivaldi Edition" ist ein ambitioniertes Projekt, das, wenn es im Jahr 2015 abgeschlossen sein wird, über 100 CDs umfassen wird. Die Covers zieren Models mit extravaganten Frisuren.

Anlass für die Innsbrucker Festwochen, die Präsentation in Greta Kahns Salon Classic Cuts zu verlegen. Während Ausschnitte aus Opern und Konzerten zu hören sind und mit Künstlern der Festwochen besprochen werden, entstehen aufregende Frisurkreationen. Hommage an Vivaldi, Sohn eines Barbiers.

Zum Ausklang des haarigen Vormittags wird mit Sekt angestoßen. Der Eintritt ist frei. (dns / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 20.8.2010)

 

20. 8.: Greta Kahns Classic Cuts, Bürgerstraße 13, 11.00

Share if you care.