Taubenschlag gegen die Plage

19. August 2010, 18:26
28 Postings

Projekt in Meidling soll Population verkleinern helfen

Wien - Die Umbauarbeiten auf dem Dachboden des Meidlinger Antshauses sind abgeschlossen, ab kommendem Montag können die flatterhaften Bewohner in ihren Taubenschlag einziehen. Die Stadttauben werden dort nicht nur geeignete Nistplätze, sondern auch frisches Wasser und Futter finden. Die Luxus-Bleibe wurde allerdings nur zu einem Zweck eingerichtet - die Tauberln sollen mittelfristig weniger werden. Nicht zuletzt deshalb werden die gelegte Eier im Rahmen des städtischen Pilotprojektes "Taubenschlag" durch Attrappen ersetzt.

In Meidling bietet zunächst Bezirksvorsteherin Gabriele Votava den Tauben der Umgebung Unterschlupf auf dem Dachboden ihres Amtshauses. Die regelmäßige Reinigung und Desinfizierung der Anlage übernimmt im Versuchsjahr ein Reinigungsservice. Dabei wird der städtische Taubenschlag von der Tierombudsstelle wissenschaftlich beobachtet. Wenn im Frühjahr 2011 die Evaluierung abgeschlossen ist, soll - bei Erfolg - das Meidlinger Modell großflächig zum Einsatz kommen. In Wien leben geschätzte 150.000 Tauben. (red, APA, DER STANDARD-Printausgabe, 20.08.2010)

Share if you care.