Der Mond wird kleiner und kleiner

19. August 2010, 20:10
78 Postings

Relativ junge, global verteilte Verwerfungen sind auf Aufnahmen der LRO-Sonde zu sehen

Frankfurt/Main - Unser Trabant wird kleiner und kleiner - darauf deuten Aufnahmen des Lunar Reconnaissance Orbiters (LRO) hin. Wie die Forscher um Thomas Watters von der Smithsonian Institution in Washington in der aktuellen "Science"-Ausgabe schreiben, dürfte die Abkühlung des Mondes hinter seiner Verkleinerung stehen. Die Schrumpfung wird auf "rund 100 Meter in der jüngeren Vergangenheit" geschätzt.

Die Forscher hatten Aufnahmen verschiedener Apollo-Missionen (15, 16 und 17) und der LRO-Sonde, die unseren Trabanten seit über einem Jahr kartografiert, analysiert. Dabei bemerkten sie zahlreiche gewundene Steilhänge, die offenbar über die gesamte Oberfläche verteilt sind. "Diese relativ jungen, global verteilten Verwerfungen zeigen eine junge Kontraktion des gesamten Mondes, wahrscheinlich als Folge der Abkühlung im Innern", so Watters. (APA/apn/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Unser Trabant schrumpft.

  • Auf den hochauflösenden LRO-Bildern sind bisher unbekannte Steilhänge zu sehen.
    foto: nasa/gsfc/arizona state university/smithsonian

    Auf den hochauflösenden LRO-Bildern sind bisher unbekannte Steilhänge zu sehen.

Share if you care.