Microsoft will E-Mail mit Geodienst weiterentwickeln

19. August 2010, 17:27
5 Postings

Neue Funktionen sollen bis Ende September bei Windows Live Hotmail eingeführt werden

 Microsoft springt bei seinem E-Mail-Angebot im Internet auf den Trend zu Geodiensten auf. Künftig werde es möglich sein, etwa bei einer Verabredung eine Karte für den geplanten Treffpunkt direkt in die E-Mail einzufügen, kündigte Microsoft-Manager Christian Weghofer am Donnerstag an. Als Plattform kommt der hauseigene Kartendienst Bing Maps. "Wir wollen die Web-E-Mail intelligent weiterentwickeln", umriss Weghofer im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa die Marschrichtung. Dazu gehört auch die Integration mit der Online- Festplatte Skydrive, die den Nutzern des kostenlosen Dienstes einen Speicherplatz von 25 Gigabyte zur Verfügung stellt.

200 Fotos

So kann man künftig den Web-Mail-Dienst von Microsoft nutzen, um Freunden und Bekannten bis zu 200 Fotos zugänglich zu machen - die Originale werden in einem Online-Album bei Skydrive gespeichert, in der E-Mail werden nur Miniaturbilder (Thumbnails) versendet. Geplant ist außerdem eine Verbindung zwischen dem E-Mail-Dienst und den neuen Web-Anwendungen von Microsoft für die Bearbeitung von Office-Dokumenten.

360 bis 370 Millionen User

Unter dem Konkurrenzdruck vor allem von Google versucht Microsoft immer aktiver, zusätzlich zu seiner Software wie Windows oder Office auch das Geschäft mit Online-Anwendungen auszubauen. "Zurzeit ist der lokale Computer noch die Basis, aber die Verknüpfung zu Internet-Diensten wird immer wichtiger", sagte Weghofer. Die neuen Funktionen sollen bis Ende September bei Windows Live Hotmail eingeführt werden.

Der bereits vor 14 Jahren eingeführte Web-Mail-Dienst von Microsoft ist laut Weghofer mit 360 bis 370 Millionen aktiven Nutzern weltweit auf dem ersten Platz vor Yahoo und Google. (APA/dpa)

  • Artikelbild
Share if you care.