Verhaltensorigineller Problembär

19. August 2010, 17:09
posten

Bass statt Baisse: Sam Shackleton in der Fluc Wanne

Angesichts des nächtlichen Angebots gilt für das Wiener Partywochenende: Zeit für einen Wochenendausflug. Festivals bescheren eine ausgeprägte Party-Baisse.

Allein das Fluc lässt sich von diesen Umständen wenig beeindrucken und legt Mut an den Tag. Deshalb heißt es am Freitagabend in der Fluc Wanne Bass statt Baisse: Mit Sam Shackleton dreht ein begabter Tieftöner an den Knöpfen und übt sich dabei neben klassischen Dubstep-Mustern in einer eklektischen Zugangsweise. Der Brite verwurstet fernöstliche Percussion-Elemente ebenso wie afrikanische Anleihen und bettet das Ethnische in ein massives Soundgewand. Das klingt so tanzbar wie erfrischend. In Ermangelung an Alternativen ein Pflichttermin.

Auch einen Stock höher tut sich in den kommenden Tagen Interessantes. Das verhuscht-sympathische Label Problembär Records lädt zu einem Label-Abend. Der verhaltensoriginelle Labelchef Stefan Redelsteiner alias Problembär Stefan steht an den Decks. Live: Sture Elektrosongs von Mike Huber und die dem deutschsprachigen Liedgut verschriebene Band Filou. (lux / DER STANDARD, Printausgabe, 20.8.2010)

 

20./26. 8,. Fluc, 22.00

Share if you care.