Facebook Places verrät wo, wann und mit wem man zusammen ist

19. August 2010, 10:21
292 Postings

Neuer Dienst angekündigt - Betreiber betont Datenschutz

Die mehr als 500 Millionen Nutzer des Internet-Netzwerks Facebook können künftig verfolgen, wo ihre Online-Freunde sich aufhalten. Der neue Dienst Facebook Places ist derzeit exklusiv für die mobile Ausgabe des sozialen Netzwerkes und in den USA verfügbar. Länder außerhalb der Vereinigten Staaten sollen aber zu einem späteren Zeitpunkt bedient werden. Mit Places würden die Mitglieder feststellen können, welche Veranstaltungen und Angebote in der Umgebung zu finden sind, wie das Unternehmen am Mittwoch in Palo Alto mitteilte. Facebook kündigte einen umfassenden Datenschutz für die Nutzer des Lokalisierungsdienstes an, etwa durch die Möglichkeit, die Funktion auszuschalten.

Das Unternehmen kann damit vom lukrativen lokalen Werbemarkt profitieren, der vor allem von Geschäftsleuten wie Restaurantbetreibern getragen wird. Allein in den USA wird der Wert auf einen zweistelligen Milliarden-Betrag geschätzt und hat bereits Konkurrenten wie Google und Yelp angelockt.

Sehen, wo die Freunde sind

Um die neue Funktion nutzen zu können, wird die mobile Ausgabe von Facebook vorausgesetzt. Für iPhone-Anwender steht die Facebook iPhone-App zur Verfügung, Anwender anderer Smartphones können den Dienst über den Webbrowser ihres Handys nutzen. Hierfür gibt es ebenfalls eine speziell angepasste Ausgabe: touch.facebook.com. Sobald man sich bei Places einloggt und seinen Standort verrät, erhalten Freunde eine Meldung über die eigenen Aktivitäten. Um noch mehr über seinen derzeitigen Aufenthalt verraten zu können, lassen sich Textnachrichten oder Fotos zur Standortmeldung hinzufügen. Ist man in Begleitung von Freunden, können diese über Tags (wie bei Fotos) ebenfalls hinzugefügt werden. 

Die Idee dahinter ist, dass man auf Veranstaltungen oder im Urlaub auf einen Blick sieht, wer sich von seinen Facebook-Bekanntschaften noch hier befindet. Auch kann man über Places Kommentare von Freunden lesen, die schon einmal zuvor an dem besuchten Ort gewesen sind. Freunde, die sich gleichzeitig an einem Ort befinden, scheinen gemeinsam in einer gesonderten Sektion auf. Wer seine Anwesenheit nicht bekannt geben möchte, kann dies durch einen einfachen Klick auf die betreffende Option einrichten.

Schutz der Privatsphäre

Die Facebook-Betreiber versprechen, dass Anwender von Places zu jeder Zeit die Kontrolle über die veröffentlichten Informationen haben. So kann man etwa von vornherein einstellen, ob man seinen Standort verraten möchte oder nicht. Freunde können, wie beschrieben, auch "getaggt" werden, allerdings nur, wenn dies ihre Datenschutzeinstellungen zulassen. Gibt man seinen Aufenthaltsort frei, sehen diesen ausschließlich Leute aus der Friendslist. Es gibt aber auch eine gesonderte Einstellung, die auf Wunsch den Standort allen Internetnutzer zugänglich macht. Sollte ein Freund einen zu seiner Standortmeldung hinzufügen, wird man benachrichtigt und beim ersten Mal gefragt, ob man will, dass Freunde einen taggen können oder nicht. Einmal gesetzte Standort-Tags können wie bei Fotos oder Videos jederzeit wieder entfernt werden.

Wer möchte, kann Places auch mit Anwendungen von Drittherstellern verknüpfen - etwa mit einer Applikation von einem Reiseveranstalter. Dies geschehe aber nicht ohne die dezidierte Einwilligung des Users, betont Facebook. (zw)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Über Facebook wissen, wer noch da ist

  • Facebook Places

    Facebook Places

Share if you care.