Ehepaar stirbt bei Brand in Villach

19. August 2010, 11:20
1 Posting

Klagenfurt - Beim Brand einer Tischlerei in Villach am Mittwochabend sind zwei Pensionisten, die sich in der darüber liegenden Wohnung befanden, ums Leben gekommen. Der 86-jährige Mann wurde vor Ort von der Feuerwehr reanimiert, starb jedoch wenig später im Landeskrankenhaus Villach. Seine 83-jährige Ehefrau wurde mit schweren Verbrennungen und einer Rauchgasvergiftung ins Klinikum Klagenfurt gebracht und erlag dort Donnerstag früh ebenfalls ihren Verletzungen.

Gegen 20.50 Uhr brach in der Tischlerei im Stadtgebiet von Villach aus bisher ungeklärter Ursache ein Brand aus. Das Feuer breitete sich auch auf die darüber liegende Wohnung aus. Dem dort lebenden Ehepaar gelang es laut Polizei nicht mehr, die Räumlichkeiten rechtzeitig zu verlassen. Als die Feuerwehren von Villach und Pogöriach am Einsatzort eintrafen, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Enorme Rauch- und Hitzeentwicklung erschwerten die Löscharbeiten. Es wurden sofort die sechs umliegenden Feuerwehren verständigt und Alarmstufe 3 ausgerufen. Wärmebildkameras mussten eingesetzt werden, um die Pensionisten in den Flammen zu orten.

Laut Andreas Stroitz, Bezirksfeuerwehrkommandant der Feuerwehr Villach, mussten sich die Einsatzkräfte zweimal zurückziehen, ehe beim dritten Versuch ein Fenster über dem Garagendach eingeschlagen und die Senioren gefunden werden konnten. Zur Brandbekämpfung musste Wasser aus umliegenden Swimming-Pools und einem Bach gepumpt werden, da die Wasserversorgung aus dem Hydrantennetz zu gering war. "Es muss schon eine große Vorbrandzeit gegeben haben", so Stroitz. Insgesamt standen 13 Feuerwehren mit insgesamt 150 Mann im Einsatz.(APA)

Share if you care.