Gran Turismo 5 bekommt Strecken-Editor, Team-Manager und Go-Karts

19. August 2010, 11:16
64 Postings

Finaler Erscheinungstermin am 3. November bestätigt

Im Rahmen der gestrigen Pressekonferenz am Dienstag hielt sich Polyphony Digitals Chef Kazunori Yamauchi noch mit neuen Details zurück. Verraten wurde lediglich, dass das fünf Jahre lang entwickelte Rennspiel "Gran Turismo 5" definitiv am 3. November in Europa erscheinen werde. Einen Weg zurück gibt es nicht mehr, alle drei Editionen des Spiels samt einer Luxus-Version für Sammler wurden bereits vorgestellt und stehen zum Vorverkauf bereit.

Das Beste zum Schluss

Nach dem auf der vergangenen E3 erstmals das dynamische Tag/Nacht-System präsentiert wurde, ließ Yamauchi auf der Gamescom eine deutlich größere Katze aus dem Sack: GT5 wird einen Streckeneditor mit sich bringen, der es Spielern erlaubt, Rennpisten nach ihrem Belieben zu gestalten. Damit könne man zwar keine Rennstrecken von Grund auf selbst bauen - hierfür seien 3D-Programme und weitere komplizierte Anwendungen von Nöten - doch können Spieler mit dem Editor individuelle Adaptionen an gegebenen Parametern vornehmen. So können das Setting, die Länge (maximal 10 km), die Anzahl der Sektionen, die Art des Untergrunds und des Verlaufs (Rundkurs- oder A-B-Layout), das Wetter und die Tageszeit ausgewählt werden. Auf der GamesCom wurden die Settings "Toscany" und "Belgian High Fens" demonstriert.

Zu den neu vorgestellten Strecken gehört auch der 24-Stunden-Kurs von Le Mans. Auf dem historischen Parcours wird man mit diversen Klassikern der Automobilwelt düsen dürfen. Zur Wahl stehen unter anderem ein Ferrari 330 P4, der Ford Mark IV und der the Jaguar XJ13, sowie zahlreiche historische und moderne Prototypen. Insgesamt wird es über 70 "individuelle" Strecken geben, wobei diese Zahl dank Editor noch beliebig erweitert werden kann.

Go-Kart

Um die selbstdesignten Pisten erkunden auf feinste Unebenheiten zu erkunden, werden GT-Spieler künftig auf eine neue Rennklasse zurückgreifen können. Erstmals mit dabei sind Go-Karts. Laut Yamauchi wären die kleinen Gefährte eigentlich erst für die nächste Iteration des Rennspiels geplant gewesen. Doch weil die Informationen darüber bereits im Vorfeld durchgesickert seien, habe man sich kurzfristig zur Implementierung in GT5 entschieden. Wie es bereits in der Vergangenheit der Fall war, wird GT auch wieder ausgewählte Formel 1-Boliden integrieren.

Team-Manager

Ein weiteres neues Feature steht hinter dem so genannten Gran Turismo B-Spec. Diese Funktion erlaubt es Spielern, bis zu sechs andere Fahrer in ein Team aufzunehmen und zu managen. Das beinhaltet präzise Analyse-Tools, die einem zeigen, wie lange ein Fahrer konzentriert bleibt, an welchen Stellen er im Rennen Probleme hat und wie er sich entwickelt. In einer Live-Ansicht kann man seinen Fahrern Kommandos und Tipps zukommen lassen und so gemeinsam am Erfolg im Wettkampf arbeiten.

Neben den genannten Features, Go-Karts und dem Manager wird GT5 knapp 1.000 Fahrzeuge in fünf Kategorien (Kart, Production, Rally, Race und Formula), erstmals ein Schadensmodell (optisch und physikalisch), Wettereffekte und einen vollständigen Online-Modus mit bis zu 16 Teilnehmern bieten. Die komplette Fahrphysik soll dabei überarbeitet worden sein. Weiters unterstützt das Spiel 3D-Fernseher und Head-Tracking via PS Eye-Kamera. Über einen eigenen TV-Kanal wird man überdies Sendungen (etwa Top Gear) rund ums Thema Motorsport beziehen können. Weitere Details, Bilder und Videos sollen noch in den kommenden bekanntgegeben werden. (zw)

  • Gran Turismo 5 wird am 3. November erscheinen

    Gran Turismo 5 wird am 3. November erscheinen

  • Für Japan wurde eine eigene PS3 mit GT5-Branding vorgestellt

    Für Japan wurde eine eigene PS3 mit GT5-Branding vorgestellt

  • Der Streckeneditor lädt zum Kreativ sein ein

    Der Streckeneditor lädt zum Kreativ sein ein

  • Artikelbild
  • Oldtimer

    Oldtimer

  • Go-Karts

    Go-Karts

  • Artikelbild
  • Artikelbild
Share if you care.