Webcam-Überwachung: Staatsanwalt sieht keine Straftat

18. August 2010, 15:43
17 Postings

Schüler wurden von Behörde via Webcam überwacht - Zivilrechtliche Klagen stehen aus

Nachdem eine Schule in Philadelphia die eigenen Schüler am Computer überwachen ließ, wurden vor geraumer Zeit Ermittlungen aufgenommen. Nun sind sich das FBI und die Staatsanwaltschaft sicher: kriminelle Absichten wurden vonseiten der Schulbehörde nicht verfolgt. Zivilrechtliche Klagen hinsichtlich der vermeintlich illegalen Überwachung werden aber weiter verfolgt. Insgesamt sind davon 40 Schüler betroffen.

Überwachung

Wie im Februar des laufenden Jahres bekannt wurde, ordnete die Schulbehörde des Lower Merion School District an, Schüler über die Webcams ausgeteilter Notebooks zu überwachen. Per Fernzugriff wurden Fotos der Schüler, mittels Webcam, und Screenshots gemacht. Angeblich, so der Untersuchungsbericht einer Rechtsanwaltskanzlei, wurde die Überwachung aufgrund gestohlener und verlorener Notebooks ins Leben gerufen. (pd)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Eine Schulbehörde ließ eigene Schüler per Webcam überwachen.

Share if you care.