Die virtuelle Reblaus: 9.000 Tropfen in der Falstaff-Wein-Datenbank

18. August 2010, 13:52
1 Posting

Mit über 9.000 Weinen hat falstaff.at die größte Online-Datenbank mit Wein-Schwerpunkt Österreich

Vor dem Trinken sollst du surfen. So hätte es zumindest der Falstaff wohl gerne, denn sonst hätte er nicht eine Wen-Datenbank erstellt und diese online zugänglich gemacht. 9.000 hoffentlich edle Tropfen sind auf falstaff.at ab sofort abrufbar, teilte der Gastronomie-Führer am Mittwoch mit.

Ein Drittel der 9.000 verschiedenen Rebensäfte machen jene aus, die auch im "Falstaff Weinguide 2010" abrufbar sind. Die Tropfen sind nach dem internationalen 100-Punkte-System bewertet, alle aktuellen Weine über 90 Punkte wurden außerdem mit einer detaillierten Verkostungsnotiz von Chefredakteur Peter Moser versehen. In der 2010er-Ausgabe des Weinguides wurden erstmals auch Schnapsbrenner beschrieben und 230 Destillate bewertet - alle diese Daten sind ab sofort ebenfalls über die Datenbank abrufbar. 1.100 Restaurants runden das Online-Service ab. (APA)

Share if you care.