Spurs betrieben Schadensbegrenzung in Bern

17. August 2010, 23:04
7 Postings

Tottenham verwandelte zwischenzeitliches 0:3 gegen Young Boys in ein Hoffnung machendes 2:3 - Beste Chancen für Slowaken aus Zilina nach 2:0 in Prag - Ajax holt Remis in Kiew

Köln - Trotz einer blamablen Vorstellung in der ersten halben Stunde darf Tottenham Hotspur auf das Erreichen der lukrativen Gruppenphase in der Champions League hoffen. Nach einem zwischenzeitlichen 0: 3-Rückstand im Play-off-Hinspiel bei den Young Boys Bern aus der Schweiz kämpfte sich der Vierte der vergangenen Saison in der Premier League noch zu einem 2:3 (1:3).

Die Mannschaft von Teammanager Harry Redknapp lag nach 28 Minuten durch die Tore der Eidgenossen von Senad Lulic (4.), Henri Ntsama (13.) und Xavier Hochstrasser (28.) scheinbar aussichtslos zurück. Sebastien Bassong (42.) verkürzte noch vor der Pause per Kopf und gab den Engländern Hoffnung. Nach dem Seitenwechsel war Tottenham drückend überlegen und schuf sich durch den Anschlusstreffer von Roman Pawljutschenko (83.) eine akzeptable Ausgangslage für das Rückspiel, während Bern einige ausgezeichnete Konterchancen verjuxte.

Auch der Österreicher Niklas Hoheneder musste mit Sparta Prag eine empfindliche Niederlage einstecken. Die Tschechen verloren das Heimspiel gegen MSK Zilina 0:2, Ex-Admiraner Tomas Oravec (73.) erzielte den zweiten Treffer für die Slowaken, die noch nie in der Champions League gespielt haben.

Außerdem feierte Rosenborg Trondheim einen 2:1-Heimsieg gegen den FC Kopenhagen. Ajax Amsterdam kam bei Dynamo Kiew gegen die 34 Minuten lang nur zu zehnt spielenden Ukrainer zu einem 1:1-Unentschieden. Zenit St. Petersburg besiegte AJ Auxerre mit 1:0. (sid/APA/red)

Share if you care.