Wiener Info-Auftrag vor Kontrollsenat

17. August 2010, 19:04
posten

PID-Chef: Nicht maßgeschneidert auf APA, "bewusst" auch kleinere Unternehmen angesprochen

Der Medienbeobachter Observer schaltete den Vergabekontrollsenat ein, sagt Oliver Stribl, der den Pressedienst der Stadt Wien leitet. Stribl weist zurück, dass seine Ausschreibung über Infodienstleistungen maßgeschneidert für die APA wäre: Ausdrücklich könnten sich etwa kleinere Bewerber zusammentun, um die geforderten Umsatzgrenzen zu erreichen.

So spreche man "bewusst" kleinere Unternehmen an. Und der PID habe den Auftrag EU-weit ausgeschrieben. (fid)

Share if you care.