Gender als Forschungsthema - Dialog über Kompetenz und Exzellenz - Genomforschung

17. August 2010, 19:03
posten

Gender als Forschungsthema: Mit der Programmlinie FEMtech FTI-Projekte will das Verkehrsministerium Wissenschafter für das Thema "Gender" sensibilisieren. Fernziel: bedarfsgerechte Lösungen und mehr Akzeptanz von Produkten und Technologien für Frauen. Die dritte Ausschreibung läuft bis 17. November. 1,9 Millionen Euro werden insgesamt vergeben, pro Projekt sind es maximal 200.000 Euro.

Link
FEMtech FTI-Projekte - 3.Ausschreibung

Dialog über Kompetenz und Exzellenz: Das nächste Forum der Forschungsförderungsgesellschaft FFG widmet sich dem Thema "Kompetenz und Exzellenz". Dabei wird unter anderem das österreichische Kompetenzzentrenprogramm Comet mit ähnlichen Programmen aus Australien, Schweden und Frankreich verglichen. Am Abend ab ca. 18.30 Uhr ist ein "Talk" über "Entwicklungspotenziale für den Forschungsstandort Österreich" geplant - mit Standard-Chefredakteurin Alexandra Föderl-Schmid, Hans Sünkel, dem Vorsitzenden der Rektorenkonferenz, und Wolfgang Anzengruber, Vorstandschef der Verbund AG. Am 9. 9., Halle E im Museumsquartier, Museumsplatz 1, 1010 Wien, 10-20.15.

Genomforschung: Bei den Technologiegesprächen in Alpbach wird der deutsche Genomforscher Hans Lehrach vom Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin über die Zukunft der Krebsmedizin sprechen. (27. 8., 16.30)

(DER STANDARD, Printausgabe, 18.08.2010)

 

Share if you care.