Mutter erstickte Kinder und versenkte sie im Wasser

17. August 2010, 17:58
68 Postings

Frau aus South Carolina wollte die Tat als Autounfall tarnen

Eine 29-jährige Amerikanerin hat im Bundesstaat South Carolina ihre zwei kleinen Kinder erstickt und sie in einem Auto in einem Fluss versenkt. Danach behauptete sie bei der Polizei, dass sie einen Autounfall gehabt habe und ihre beiden Söhne dabei ertrunken seien, berichtete der Sheriff von Orangeburg, Larry Williams. In der kleinen Stadt war das Fahrzeug am Montag aus dem Wasser geholt worden - die Buben im Alter von 18 Monaten und zwei Jahren saßen angeschnallt auf den Kindersitzen.

Die Tragödie rief einen Fall im Jahr 1994 in Erinnerung, der seinerzeit weltweit Entsetzen ausgelöst hatte. Damals hatte ebenfalls in South Carolina eine junge Mutter ihr Auto mit ihren zwei Kindern auf dem Rücksitz absichtlich in einen See rollen lassen. Die Kinder ertranken.

Die Frau in Orangeburg hatte sich Stunden nach dem angeblichen Unfall bei der Polizei gemeldet. Wie der Sheriff am Dienstag sagte, klangen ihre Schilderungen aber unglaubwürdig: "Wir wurden schnell misstrauisch." Später habe die Mutter ausgesagt, dass sie ihre Kinder erstickt und dann ins Auto gesetzt habe. Nach Erkenntnissen der Polizei hatte die Frau vor der Tat eine heftige Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Mutter: Diese hatte ihr vorgeworfen, dass sie ihre Kinder vernachlässige. (APA)

Share if you care.