Zwei Soldaten verwundet

17. August 2010, 15:26
3 Postings

Mörserangriff an der Grenze zum Gazastreifen

Jerusalem - Bei einem Mörserangriff an der Grenze zum Gazastreifen sind am Dienstag zwei israelische Soldaten leicht verwundet worden. Am Vortag war an der Grenze ein militanter Palästinenser von israelischen Soldaten getötet worden, der nach Angaben des Militärs eine Bombe legen wollte. Zu dem Angriff vom Dienstag bekannte sich ein kleine militante Gruppe, die palästinensischen "Volkswiderstandskomitees".

Israel macht zumeist die im Gazastreifen herrschende Hamas für Gewalttaten verantwortlich. Bei der dreiwöchigen israelischen Gaza-Offensive Ende 2008 und Anfang 2009 waren 1400 Palästinenser getötet und über 5000 weitere verwundet worden. (APA/apn/dpa)

Share if you care.