Hai war Delphin - Badeverbot aufgehoben

18. August 2010, 09:53
15 Postings

Nizza - Strandurlauber an der Côte d'Azur in Frankreich können nach einem vermeintlichen Hai-Alarm aufatmen: Bei dem in Strandnähe gesichteten zwei Meter großen Tier mit einer langen Rückenflosse handelt es sich vermutlich um einen Delfin, wie die Behörden am Dienstag mitteilten.

Demnach wurde in der Nähe von Cannes an der Mittelmeerküste ein totes Delfin-Weibchen angeschwemmt, auf das die Beschreibung des vermeintlichen Hais passt. Nach der Sichtung des Meerestieres war am Montag an den Stränden von Cagnes-sur-Mer, Villeneuve-Loubet und Saint-Laurent-du-Var sicherheitshalber ein Badeverbot verhängt worden. (APA)

Share if you care.