Bier erhöht Psoriasis-Risiko bei Frauen

17. August 2010, 10:29
  • Menschen mit Psoriasis könnten eine latente Glutenunverträglichkeit besitzen.
    foto: apa/uwe lein

    Menschen mit Psoriasis könnten eine latente Glutenunverträglichkeit besitzen.

Gluten in der Gerste beeinflusst Entstehung der Krankheit - Alkoholfreies Bier, Wein und Schnaps erhöhen das Risiko nicht

Boston - Regelmäßiger Bierkonsum erhöht bei Frauen das Risiko, an Schuppenflechte zu erkranken. Das berichten Wissenschaftler der Harvard Medical School. Sie gehen davon aus, dass die Gerste im Bier der Grund dafür ist. Das Team um Abrar Qureshi hat herausgefunden, dass Frauen, die mehr als fünf Bier in der Woche trinken, ihr Risiko im Vergleich mit Frauen, die kein Bier trinken, verdoppeln.

Für die in den Archives of Dermatology veröffentlichte Studie wurden die Daten von mehr als 82.000 Krankenschwestern im Alter zwischen 27 und 44 Jahren für den Zeitraum 1991 bis 2005 ausgewertet. Alkoholfreies Bier, Wein und Schnaps haben das Erkrankungsrisiko nicht erhöht.

2,3 alkoholische Getränke pro Woche

Die Forscher beobachteten ein um 72 Prozent erhöhtes Psoriasis-Risiko bei Frauen, die mehr als 2,3 alkoholische Getränke pro Woche konsumierten. Bei Teilnehmerinnen, die fünf Gläser Bier pro Woche tranken, war das Risiko 1,8 mal so hoch. Wurden strengere Kriterien zur Bestätigung von Erkrankungen angelegt, zeigte sich ein um 2,3 mal so hohes Risiko. Bei Frauen, die eine beliebige Menge von alkoholarmem oder alkoholfreiem Bier, Wein oder Schnäpse tranken, konnte kein erhöhtes Risiko nachgewiesen werden.

Wein und Schnaps ausgenommen

Qureshi betonte, dass normales Bier das einzige alkoholische Getränk war, dass das Schuppenflechte-Risiko erhöhte. Das lege nahe, dass bestimmte nicht alkoholische Bestandteile, die in Wein oder Schnaps nicht enthalten sind, eine wichtige Rolle bei der Entstehung dieser Krankheit spielen könnten. Die aktuellen Forschungsergebnisse legen nahe, dass das Gluten in der Gerste, die für die Fermentierung des Biers eingesetzt wird, eine entscheidende Rolle spielt.

Frühere Studien haben gezeigt, dass eine Ernährung ohne Gluten die Symptome bei Patienten lindern kann. Menschen mit Schuppenflechte dürften also über eine latente Glutenunverträglichkeit verfügen. (pte)

Share if you care
7 Postings

Ha, das druck ich mir aus und kleb es auf jede Flasche im Kühlschrank! ;-)

Wär glatt ein Thema für "diestandard". Oder nicht, weil dort die Zensorinnen gerade wieder Pause machen und nicht gepostet werden kann?

Wenn's das Gluten ist:

Warum macht das Alk-freie Bier dann nix?

hab ich mich auch gefragt,

ist in alkoholfreiem, bzw. -armen bier keine gerste?

und warum wird so eine studie nur an frauen durchgeführt? wäre ja für männer auch interessant

sie haben zuwenig männliche

krankenschwestern gefunden.

Ein 0,Josef und einen kurzen bitte!

sich ein alkoholfreies bier schönsaufen ist sicherlich auch ein spannendes unterfangen

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.