Mehr als 9.000 wollen ins ewige Eis

16. August 2010, 13:52
18 Postings

2.600 Bewerber aus Österreich - Erstes Auswahlcamp beginnt am 28. und 29. August in Allentsteig

 Die Vorbereitungen für den von ORF und ZDF veranstalteten "Wettlauf zum Südpol" laufen bereits auf vollen Touren. Insgesamt haben sich mehr als 9.000 Interessenten gemeldet, die bereit für ein Wettrennen im ewigen Eis sind. 2.600 Bewerber kommen aus Österreich. Aus ihrem Kreis werden in den kommenden Tagen 60 Bewerber ausgewählt und für das erste Auswahlcamp nominiert. Bei dem Rennen treten eine österreichische und eine deutsche Expeditionsmannschaft gegeneinander an.

Die erste Selektion werden die Anführer des österreichischen Teams, Hermann Maier und Ö3-Mikromann Tom Walek, vornehmen. Wer zu den Top 60 zählt, wird am 28. und 29. August 2010 am Truppenübungsplatz Allentsteig auf Kondition, Kraft, Belastbarkeit, Stressresistenz und Geschicklichkeit getestet. Jene, die sich hier beweisen, müssen am 4. und 5. September am Kitzsteinhorn ein weiteres hartes Camp über sich ergehen lassen.

Vom 1. bis 7. November werden die Österreicher in Norwegen erstmals auf das deutsche Konkurrenzteam treffen, und beide Mannschaften werden in Eis und Schnee noch einmal gezielt auf den Wettlauf vorbereitet. Am 10. Dezember fällt dann der Startschuss für das Rennen unter Extrembedingungen.

Der "Wettlauf zum Südpol" wird anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Rennens zum Südpol zwischen Roald Amundsen und Robert Falcon Scott veranstaltet. Die Österreicher werden angeführt von Maier und Walek, die deutsche Auswahl steht unter der Leitung von Extremsportler und Ex-"Kelly Familiy"-Mitglied Joey Kelly sowie TV-Moderator Markus Lanz. (APA)Tom

  • Hermann Maier und Tom Walek machen sich mit den österreichischem Team auf den Weg.
    foto: orf/milenko badzic

    Hermann Maier und Tom Walek machen sich mit den österreichischem Team auf den Weg.

Share if you care.