Allianz will wieder ins Immobiliengeschäft

16. August 2010, 12:17
posten

München/Bonn - Europas größter Versicherungskonzern Allianz will Immobilien des Diskonters Aldi Süd kaufen. Beim deutschen Bundeskartellamt ist das Vorhaben, über das die "Financial Times Deutschland" (FTD) berichtete, bereits angemeldet, wie eine Sprecherin der Behörde bestätigte.

Demnach geht es um den "Erwerb von Immobilien der Aldi Grundstücksgesellschaft". Eine Allianz-Sprecherin wollte sich zu den Plänen zwar zunächst nicht äußern, kündigte aber nähere Informationen dazu an. Laut "FTD" ist die Größenordnung nicht bekannt, in der Branche werde aber ein umfangreicheres Geschäft vermutet.

Die Allianz hatte sich noch vor Ausbruch der Finanzkrise vor drei Jahren von einem milliardenschweren Immobilienpaket getrennt, als die Preise noch deutlich höher als jetzt lagen, wie es in dem Bericht hieß.

Ein Ausbau der Immobilien-Anlagen würde nun eine Änderung der Strategie bedeuten. Angesichts der niedrigen Zinsen an den Kapitalmärkten böten Immobilieninvestitionen den Versicherern stetige Einnahmen. Gerade die Lebensversicherer, die ihren Kunden eine Zinsgarantie auf Lebens- und Rentenpolicen geben, seien darauf angewiesen. (APA)

Share if you care.