Dänische Touristen "besetzten" Insel Hans

    16. August 2010, 11:50
    28 Postings

    Passagiere eines Kreuzfahrtschiffes hissten dänische und grönländische Flaggen

    Nuuk/Kopenhagen - Dänische Passagiere eines Kreuzfahrtschiffes haben am Wochenende die zwischen Grönland und Kanada gelegene Insel Hans "besetzt". Laut grönländischen und dänischen Berichten handelte es sich um den ersten Landgang von Touristen auf dem territorial umstrittenen Eiland.

    Dem grönländischen Rundfunk KNR zufolge setzten insgesamt 62 Touristen und Besatzungsmitglieder vom Kreuzfahrtschiff "Ocean Nova" mit Gummibooten zu der 1,3 Quadratkilometer großen Felsinsel über. Dabei hätten sie auch eine Botschaft hinterlassen sowie mitgebrachte dänische und grönländische Flaggen gehisst.

    Schnapsduell

    Bereits im Sommer 2004 hatten sich Dänemark und Kanada ein teils scherzhaftes "Duell" um die Souveränität über die Insel geliefert. Damals hatten jeweils Marine-Schiffe die Insel angelaufen und Militär-Angehörige die jeweiligen Flaggen gehisst sowie landestypische Schnapsgetränke (Whiskey und Gammel Dansk) hinterlassen (derStandard.at berichtete).


    View Larger Map

    Beide Länder erheben seit 1973 auf die Insel Hans Anspruch. Damals einigten sich die beiden Länder grundsätzlich auf den Verlauf der Seegrenze zwischen Kanada und Grönland. Ein 875 Meter langes Teilstück des Grenzverlaufs blieb jedoch umstritten. In diesem Bereich liegt die Insel Hans. Bedeutsam ist die Zugehörigkeit der Insel unter anderem wegen der als Seeweg bedeutsamer werdenden Nordwest-Passage und vermuteten Bodenschätzen. (red/APA)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      2005 besuchte die Besatzung des dänischen Kriegsschiffes "Vedderen" die Felseninsel

    Share if you care.