Neue Xbox 360 für "Sicherheitskopien" gehackt

16. August 2010, 11:40
26 Postings

Hacker-Verbund verspricht baldige Veröffentlichung des Patches - Anwendung problematisch

Ein Verbund aus US-Hackern hat nach eigenen Angaben einen Weg gefunden, selbst gebrannte Spiele-DVDs auf der neuen Xbox 360 (Modell mit 250 GB und 4 GB) abspielen zu können. Die Tüftler hinter Team Xecuter, Team Jungle und commodore4eva hätten demnach einen funktionierenden Patch für das DVD-Laufwerk geschrieben. Commodore4eva ermöglichte 2006 bereits Back-ups für die erste Xbox 360. "Wir freuen uns bekannt geben zu können, dass das Team das DVD Rom erfolgreich gepatcht hat, um Sicherheitskopien abspielen zu können", so die Ankündigung.

Nicht unproblematisch

Die Gruppe will den besagten Patch "in Kürze verfügbar machen". Ganz bedenkenlos sollte ein derartiger Hack allerdings nicht angewandt werden. So nimmt sich Microsoft nicht nur das Recht heraus gegen die Verbreitung von illegalen Kopien vorzugehen, sondern auch manipulierte Spielkonsolen aus dem Online-Netzwerk Xbox Live auszuschließen. Nutzer von gehackten Konsolen können damit verschiedenste Dienste, wie den Download-Marktplatz für Spiele oder Filme nutzen oder nicht mehr online gegen andere Xbox Live-Mitglieder spielen. (zw)

  • Artikelbild
    foto: derstandard.at/screenshot
Share if you care.