Rossi steigt aufs rote Eisen

15. August 2010, 19:39
49 Postings

Wechsel des Rekordweltmeisters von Yamaha zu Ducati perfekt - Zwei-Jahresvertrag für 26 Millionen Euro

Brünn - Die italienische Traumehe ist perfekt: MotoGP-Weltmeister Valentino Rossi verlässt Yamaha und fährt ab 2011 für den italienischen Rennstall Ducati. Das seit längerem kursierende Gerücht wurde am Sonntag nach dem Grand Prix in Brünn bestätigt. Der Italiener soll die "Roten" zusammen mit Nicky Hayden (USA) wieder zum Titel führen. Der 31-Jährige ersetzt beim italienischen Rennstall Casey Stoner. Der Australier, der 2007 Weltmeister wurde, hat seinen Wechsel per Saisonende zu Honda bereits im Juli bestätigt.

'Meine Arbeit bei Yamaha ist beendet. Nun ist die Zeit gekommen, sich neue Herausforderungen zu suchen', sagte der 31-Jährige, der beim zehnten WM-Lauf der Königsklasse den fünften Platz belegt hatte. "Unglücklicherweise enden selbst die schönsten Liebesgeschichten, aber sie hinterlassen viele wundervolle Erinnerungen - wie zum Beispiel im Gras von Welkom, als meine M1 und ich uns zum ersten Mal geküsst haben, sie mir direkt in die Augen sah und sagte: 'Ich liebe dich!'", so der "Doktor weiter.

Rossi erhält bei Ducati einen Zweijahres-Vertrag, der ihm pro Jahr 13 Millionen Euro einbringen soll. Auf Yamaha hat er seit 2004 vier Weltmeister-Titel in der Königsklasse gefeiert. Sein Vertrag bei den Japanern läuft Ende der Saison aus.

Rossi hat in der laufenden Weltmeisterschaft kaum noch Aussichten auf die erfolgreiche Titelverteidigung. Der 'Doctor' liegt in der Gesamtwertung mit 101 Punkten weit hinter seinem spanischen Teamkollegen Jorge Lorenzo (235). Rossi hatte zwischenzeitlich wegen eines Schienbeinbruchs eine sechswöchige Zwangspause einlegen müssen und vier Rennen verpasst.(APA/sid/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Valentino Rossi (R) mit seinem Cheftechniker Jeremy Burgess, der schon mit Wayne Gardner und Mick Doohan WM-Titel feierte.

Share if you care.